Lichtwurzel – kraftspendend und vitalisierend

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Ja, auch 2018 geht es weiter mit den Lichtwurzeln. Das Glashaus ist nun tatsächlich ein kleiner „Urwald“ geworden!
    Man kann übrigens das Lichtwurzel-Pulver auch äußerlich anwenden – auf Gelenke, auf Reflexpunkte – z.B. den Leberreflexpunkt…
    Liebe Grüße

  2. Hallo Liane,
    danke für deinen schönen Artikel über die Lichtwurzel.
    Meine „Bekanntschaft“ mit dieser Pflanze begann 2014 in einem leerstehenden Gewächshaus in Frankfurt am Main.
    Mein Frau hatte mir damals 10 Lichtwurzel-Bulbillen (Brutknollen) zum Geburtstag geschenkt, mit deren Hilfe – natürlich durch eigene Nachzucht – Jahr für Jahr aus dem rostigen „Glaspalast“ ein grünes Refugium wurde.
    Etwas zum Guten wenden ist eine sehr befriedigende Sache – besonders, wenn sie einem auch noch körperliche Arbeit verschafft.

    Übrigens konnte ich bei mir selbst – ich bin gut über 50 – feststellen, dass die endokrinen Drüsen tatsächlich angeregt werden.
    Meine Frau isst gern jeden Tag Salat und mengt gern unsere Lichtwurzeln mit hinein. Eigentlich ist das eher ihre Liebe, doch ich „muss auch meinen Teil essen“.
    …und was soll ich sagen…nach einigen Tagen arbeiten auch die Drüsen zwischen Bauchnabel und Oberschenkel fast wie früher. Das war für mich erstaunlich.

    Noch eine kleine Erweiterung der oben im Text gegebenen Hinweise:
    Auch die Blätter der Lichtwurzel kann man sehr gut als Heiltee verwenden. Vor einigen Monaten war bei mir eine Grippe im Anflug. Ich erntete einige Lichtwurzelblätter, schnitt sie in Streifen (sonst klappt es nicht mit dem Trocknen), gab später gtrocknete Jiaugulan-Blätter und Salbei dazu. Der Tee aus den 3 Zutaten schmeckte mir angenehm und brachte nach 2 Tagen meinen Körper wieder ins Gleichgewicht.

    Herzliche Grüße von
    Hans-Martin Aurich

    • Liane sagt:

      Hallo Hans-Martin, vielen Dank für deine Nachricht. Das klingt ja großartig mit eurem Gewächshaus!!! Und danke für die zusätzlichen Infos. Bisher konnte ich die Lichtwurzel leider nur in einem kleinen demeter Laden entdecken. Sonst ist sie mir noch nirgends begegnet. Ich hoffe, das ändert sich in Zukunft noch. Herzliche Grüße, Liane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.